Beginn des Seitenbereichs: Region erleben

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt

Ostern in Bad Waltersdorf

Die Fastenzeit neigt sich zu Ende und geht über in die traditionelle Karwoche. Die stillen ruhigen Tage der Woche sind mit den unterschiedlichsten Brauchtümern behaftet. Besonders in den ländlichen Gebieten werden diese Zeremonien noch gelebt.

Das Osterfest bildet den Höhepunkt der Karwoche. In der 2-Thermenregion wird Tradition und Brauchtum sehr geschätzt. Wir haben für Sie die beliebtesten Bräuche hier zusammengefasst.

Osterfleisch, Bernhard Bergmann, Bad Waltersdorf, Thermenland, Steiermark
Osterfleisch vom regionalen Bauern

Gut geräuchert und gekocht, würzig und schmackhaft muss er sein - der Osterschinken! Die lange Zeit des Fastens wird in den letzten
Tagen noch besonders spannend. Das traditionelle Osterfleisch wird für die Osterjause am Karsamstag vorbereitet. Diese Arbeit
beginnt schon lange im Vorhinein. Ein gutes Osterfleisch ist viel Arbeit. Das wissen auch unsere Direktvermarkter, so wie hier im
Hofladen der Familie Fiedler. Einbeizen nach langjährig überlieferten geheimen Beizmischungen und ab in die Selch zum Räuchern.
Bei Fiedler`s und allen anderen Betrieben wird noch nach alter Manier geräuchert. In regelmäßigen Abständen wird fleißig mit
hochwertigem Holz nachgeheizt. Eine langwierige Arbeit die sich lohnt und schon mit zahlreichen Auszeichnungen belohnt wurde.
Das Osterfleisch wird mit frischen bunten Eiern und dem "Weihbrot" beim Familienessen am Karsamstag genossen. 

 

 

Ostern, Bad Waltersdorf, Thermenland, Steiermark
Palmbesen tragen macht Spaß

Am Palmsonntag, den letzten Sonntag in der Fastenzeit, trifft man sich mit seinen Nachbarn auf dem Hauptplatz vor der Mariensäule.
Trachtenmode prägt das Erscheinungsbild begleitet von musikalischen Klängen. Kleine Kinder in Lederhosen und Dirndln strahlen
mit den bunten Besen um die Wette. Sie stehen auf Zehenspitzen um ihre Palmbesen noch Höher in die Luft ragen zu lassen.
Die Palmweihe erzählt vom Einzug Jesus in Jerusalem. Er wurde vom Volk
mit Palmzweigen willkommen geheißen. Noch heute werden die im Volksmund liebevoll genannten Palmbesen selbst gemacht,
wie hier beim Workshop im WeinGut Glatz. Aufgeputzt werden die Zeige mit etwas Grünem und vielen bunten Bändern.
Für die Kleinen soll der Brauch nicht ganz um sonst sein. So wird der geweihte Palmbesen an eine liebe Person
gegen ein Körberlgeld weitergeschenkt. Palmbesen tragen ist schließlich anstrengend...

 

 

Bäckerei, Thermenland, Bad Waltersdorf, Ostern, Steiermark
Osterbrot vom Bäcker um`s Eck

Der Duft vom frischen Brot erfüllt die Backstube und ladet zum Verkosten ein. Das Osterbrot oder auch Weihbrot wird für das
Festmahl am Karsamstag vorbereitet und darf bei keinem Ostermahl fehlen. Eine lang überlieferte Rezeptur zeichnet das Brot der
Familie Landeshammer besonders aus. Unter Mithilfe der gesamten Familie wird hier vor dem Osterwochenende rund um die Uhr
gebacken. Der Qualitätstests wird besonders gerne von den jüngsten Bäckerinnen durchgeführt. Das Weihbrot ist ein Weißbrot das
erst durch die Fleischweihe am Karsamstag zum "heiligen Brot" wird. Gemeinsam mit dem ausgezeichneten Osterfleisch wird es im
Kreise der Familie beim Festmahl serviert. Wer es gerne süß mag erfreut sich an der Osterpinze die besonders gut mit Butter und
selbstgemachter Marmelade schmeckt. Ein Tipp: bei unseren Direktvermaktern gibt es auch selbst gemachte Marmelade.

 

 

Ostern, Bad Waltersdorf, Steiermark, Thermenland
Grünndonnerstag

Was kommt bei Ihnen am Gründonnerstag auf den Tisch? Unsere kreativen Köche interpretieren das traditionelle
Gründonnerstag-Menü alle Jahre neu. Wie hier beim Hotel-Gasthaus Teuschler-Mogg. Frischer Spinat nur aus dem eigenen
Garten darf in die Pfanne. Serviert mit Spiegelei und gerösteten Erdäpfeln. Bei der Zubereitungsart darf variiert werden, jedoch
das Farbspiel auf dem Teller muss immer das Gleiche sein - grün/weiß wie die
Steiermark und dazu noch ein gelber Farbklecks.
In unseren Küchen der 2-Thermenregion
Bad Waltersdorf wird ausgezeichnet gekocht - mit viel Liebe, Freude und Regionalität.

Weihfeuertragen, Ostern, Bad Waltersdorf, Thermenland, Steiermark
Erst muss geweit werden.

Am Karsamstag ist es soweit. Die Kinder sind schon früh morgens aus dem Bett und machen sich mit Ihren Büchsen auf zur Kirche.
Die Motivation der Kinder so früh aufzustehen, ist nicht die Vorfreude auf den Osterhasen. Nein, traditionell wird in der Früh
das Weihfeuer bei der Kirche abgeholt. Die Büchsen sind gefüllt mit Holz damit das Feuer weiterlodern kann. Das Weihfeuer wird
von Haus zu Haus getragen und somit der Segen und der Friede des Osterfestes in jedes Haus gebracht. Den Abschluss
des Weihfeuertragens
bildet die Weihung der Osterjause. In einem Körberl werden die vorbereiteten Speisen der letzten Tage vom Priester geweiht.
Und jetzt darf gegessen werden! Das Fasten hat ein Ende.

Osterfeuer, Bad Waltersdorf, Brauchtum, Steiermark, Thermenland
Osterfeuer

Bei Einbruch der Dunkelheit leuchten auf den Anhöhen der Thermenregion die Osterfeuer lichterloh in den Himmel. Sie erhellen die Stille
der Nacht. Dieser ist ein alter Brauch zum Vertreiben der "Geister" bevor das Fest am Ostersonntag seinen Höhepunkt erreicht.
Zu bestaunen gibt es dieses Feuerspiel am Karsamstag beim WeinGut Glatz ab 20.00 Uhr.

Ostern, Bad Waltersdorf, Steiermark, Thermenland
Ostersonntag

Das warten für die vielen Kinder hat ein Ende. Aufgeregt wird am Morgen des Ostersonntags der ganze Garten
nach dem Osternest abgesucht. Hinter Büschen versteckt oder doch in der alten Scheune? Das Suchspiel macht besonders viel Spaß.
Danach findet man sich in der örtlichen Kirche zum Osterfest ein. In Bad Waltersdorf beginnt die Messe um 10.00 Uhr. Die Auferstehung
Jesu Christi wird zelebriert.

Die 2-Thermenregion Bad Waltersdorf wünscht allen ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Ende dieses Seitenbereichs.
Springe zur Übersicht der Seitenbereiche.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und freuen Sie sich auf weitere Osterbräuche.

Alle Termine rund um das Osterfest in der Pfarrkirche finden Sie hier.